Ammerthaler Blaskapelle

Traditionelle, bayerische Blasmusik aus Ammerthal

Weinfest mit der DJK Ammerthal am 14.10.2017

Weinfest mit der DJK Ammerthal am 14.10.2017

Die Ammerthaler Blaskapelle lädt gemeinsam mit der DJK Ammerthal zum Weinfest in die Ammerthaler Sporthalle ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt 🍷🍽 Für die musikalische Umrahmung sorgen wir Musiker 🎶 und für den Spaß und die Gemütlichkeit sorgen hoffentlich sie als unsere Gäste. 🍇🍂Wir werden die Chance nutzen und von unserer Konzertreise nach Südkorea...

Mehr

Tag 9 – 15. August 2017: Die letzten Stunden in Seoul und Rückreise nach Ammerthal

Tag 9 – 15. August 2017: Die letzten Stunden in Seoul und Rückreise nach Ammerthal

Nach einem letzten Abend in Seoul hieß es am Dienstag die letzten Sachen wieder in den Koffer packen, nochmal die Matratze hochheben und prüfen, ob auch nichts liegen geblieben ist und dann los zum Flughafen. Nach einer Stunde im teils heftigen Regen kamen wir wohlbehalten an. Während der Fahrt verabschiedeten wir uns offiziell von Soonchun oder wie wir ihn liebevoll nannten, unserem...

Mehr

Tag 8 – 14. August 2017: Auftritt beim Gouverneur der Provinz Gyeonggi und Palast Hwaseong, Suwon

Tag 8 – 14. August 2017: Auftritt beim Gouverneur der Provinz Gyeonggi und Palast Hwaseong, Suwon

Auftritt im Regierungsgebäude der Provinz Gyeonggi Unser letzter kompletter Tag in Südkorea ging nach dem Frühstück mit dem Bus eine Stunde südlich nach Suwon, der Hauptstadt der Provinz Gyeonggi. Dort waren wir vom dortigen Kultusminister eingeladen worden ein Konzert zu spielen. Diesem Wunsch sind wir natürlich sehr gerne nachgekommen. Um zwölf Uhr startete unser einstündiges Konzert, welches...

Mehr

Tag 7 – 13. August 2017: Von der Insel in die Hauptstadt Seoul

Tag 7 – 13. August 2017: Von der Insel in die Hauptstadt Seoul

Abschied nehmen hieß es heute für uns! Nach dem Frühstück ging es mit gepackten Sachen ab Richtung Flughafen. In den letzten Tagen hatten wir uns ein ansehnliches Abschiedskomitee erarbeitet. Sowohl eine Abordnung unsrer kanadischen Freunde als auch der Hotelmanager selbst, der die letzten Nächte in der Kellerbar über uns gewacht hatte. Nach einer kurzen Fahrt Richtung Flughafen ging es zügig...

Mehr